Mal ehrlich: Wer hat nicht schon mal davon geträumt, ein Held zu sein? Doch wie realistisch ist so ein Traum? Was bedeutet Heldentum überhaupt?

Helden sind heutzutage allgegenwärtig und begegnen überall. Ob in Comics, Filmen, im Fernsehen oder auf Werbeplakaten, sie sind regelrechte Begleiter unseres Alltags. Kein Wunder, denn sie bedienen wichtige gesellschaftliche Bedürfnisse: die Sehnsucht nach Vorbildern. Hast Du den Mut, selbst ein Vorbild zu geben?

Heldentum und Heldenbilder damals und heute

Helden sind Personen, real oder erfunden, die sich durch ihre außergewöhnlichen Taten hervortun. Mythen und Legenden erzählen davon, wie sie Feinde und Ungeheuer erschlagen oder Menschen aus der Bedrängnis retten. Seit jeher sind sie ein Sinnbild für Tapferkeit und Stärke. Doch während die antiken Heroen für Ruhm und Ehre kämpften, setzen sich moderne Superhelden selbstlos für das Gute ein. Dabei achten sie darauf, dass keiner zu Tode kommt.

Heldenbilder wandeln sich. Was als vorbildlich, gut und edel gilt, ist von Kultur zu Kultur und zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich. Heldentum ist eine Haltung, eine bestimmte Denk- und Handlungsweise. Es ist ein Lifestyle, hinter dem bestimmte Werte stehen. Für welche Werte stehst Du?

Lifestyle der WirSuperhelden

WirSuperhelden stehen für Zusammenhalt und soziales Engagement. Helfen und andere fürs Helfen begeistern, ist unsere Definition von Heldentum. Wir sind reale Menschen mit realistischer Zielsetzung. Übermenschliche Kräfte sind unnötig: Wir nutzen das Internet. Was wir da machen?

  • Wir gehen auf wirsuperhelden.de/hilfsprojekte und spenden online.
  • Freunde, Familie, Bekannte und Kollegen aktivieren wir in sozialen Netzwerken und natürlich face-to-face. Jeder kann mitmachen und ein WirSuperheld sein.
  • Wir machen uns Gedanken darüber, wie wir wirkungsvoll helfen können und reden darüber: Vorschläge geben wir über projekte@wirsuperhelden.de weiter, wir tauschen uns aus und entwickeln Hilfsprojekte. So schließt sich der Kreis.

Damit’s rund geht, brauchen wir jede Unterstützung. Dich und Dein Netzwerk! Auf zu einer Wir-Kultur des Helfens!